Sonntag , 5. Juli 2020
Newsticker

Dekorative Couchtische

Wohl kaum ein Wohnzimmer in Deutschland verzichtet auf den Couchtisch. Da, wo ein Sofa und vielleicht noch der dazu passende Sessel stehen, da gesellt sich in der Regel auch ein Couchtisch dazu. Und wer es eine Nummer kleiner mag, hat zumindest einen schicken Beistelltisch platziert. Die Übergänge zwischen beiden Möbelstücken jedenfalls sind fließend.

 

Fernsehzeitung, Aschenbecher, Zigaretten, Feuerzeug und Kugelschreiber und – je nach Ausstattung mit HiFi-Geräten – eine ganze Armada an Fernbedienungen: so ein Couchtisch kann in der heutigen Zeit ein wahrer Packesel sein. Er wird zur multiplen Ablagefläche, auch für leckere Knabbereien oder, nicht ganz so gern gesehen, weniger schmackhafte, müde Füße.

 

Die Auswahl in den Möbelhäusern ist gigantisch. Um das Chaos auf der Tischplatte gering zu halten, empfehlen sich doppelstöckige Varianten. Alles Unwichtige verschwindet im Untergeschoss, obenauf die wichtigen Dinge und passenden Deckchen, die das Umfeld erst behaglich machen.

 

Sämtliche Stile werden bei Couchtischen aufgenommen und alle nur erdenklichen Materialien verarbeitet. Daraus ergibt sich eine riesengroße Auswahl, bei der ein jeder das für sein Wohnzimmer passende Objekt findet. Denn die nützliche Ablage darf vor allem nicht isoliert betrachtet werden. Der Couchtisch ist ein Hingucker, ist dekoratives Element, hat seinen ganz eigenen Stil, der unbedingt zur Umgebung passen sollte.

 

Dafür braucht der Tisch allerdings auch reichlich Platz, um seine Bedeutung voll zu entfalten. Eingequetscht zwischen 3-Sitzer, 2-Sitzer und Sessel, auf eine Art und Weise, dass man kaum mehr vernünftig auf die Sitzgelegenheit kommt, verliert das Objekt – an dem sich besonders gerne die Designer versuchen – seine Wirkung, geht quasi unter. Ein kleiner Tisch, sozusagen eine Insel zwischen den Sitzen, fällt hingegen schon beim Betreten des Raumes positiv ins Auge. Er nimmt den teils wuchtigen Sitzelementen ihre Schwere, und Platz für die Fernbedienung ist auch noch da. Seien Sie trickreich und fassen Sie sämtliche Fernbedienungen in einer einzigen zusammen, mit der sie alle Geräte ansteuern können. So ist auch auf kleinem Tisch noch immer großer Platz.

 

 

Veröffentlicht von:

Sven Oliver Rüsche
Sven Oliver Rüsche
Sven Oliver Rüsche ist Gründer von Bauen-Wohnen-Aktuell.de und schreibt über die Baubranche, Baumessen, Erneuerbare Energien beim Hausbau, Modernisierung und stellte gerne Innovationstreiber im Portrait vor. Er ist als Journalist Mitglied im DPV Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V. / Mitgliedsnummer: DE-537932-001 / Int. Press-Card: 613159-537932-002. Er ist unter [email protected] in der Redaktion erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.