Dienstag , 9. August 2022
Newsticker

Dachausbau mit Köpfchen

Unter vielen Altbaudächern warten unerschlossene Dachböden darauf, aus ihrem Dornröschenschlaf als Abstellkammer geweckt zu werden. Mit einem Ausbau lassen sie sich „wach küssen“ und als hochwertiger Wohnraum nutzen. Beim Dachausbau spielt die Wärmedämmung eine entscheidende Rolle. Denn die Räume unterm Dach sind der Witterung unmittelbar ausgesetzt, wenn sie keinen guten Wärmeschutz besitzen. So kann die Temperatur an der Dachoberseite an heißen Sonnentagen bis auf 80 Grad Celsius klettern, während sie in frostigen Nächten weit unter den Gefrierpunkt fällt.

 

deutsche journalisten dienste Bild: 41727

Der richtige Wärmeschutz spielt für einen gelungenen Dachausbau die entscheidende Rolle.
Foto: djd/Climacell

 

Wärmeschutz im Sommer und Schutz vor Kälte im Winter

Eine gute Dachdämmung muss beides können: Im Sommer die Hitze aus den Räumen fernhalten, im Winter dagegen Wärmeverluste nach außen minimieren. Unterschiede zwischen verschiedenen Dämmmaterialien gibt es vor allem beim sommerlichen Hitzeschutz. Neben der Wärmeleitzahl, die wichtig für den winterlichen Wärmeschutz ist, spielt die sogenannte Temperaturleitfähigkeit eine entscheidende Rolle. Sie sagt aus, wie lange eine „Temperaturwelle“ von der Oberfläche des Dachs bis zur raumabschließenden Innenseite braucht.

Besonders gute Werte weisen beispielsweise Cellulosedämmungen von Climacell auf, die aus recyceltem, hochwertigem Papier hergestellt werden. Sie sorgen dafür, dass die Temperaturwelle im Vergleich zu anderen Dämmungen erheblich gebremst wird. Sie weisen ein ideales Verhältnis von spezifischem Gewicht, hoher Speicherzahl und niedriger Wärmeleitzahl auf. Deshalb bleiben die Dachräume im Sommer länger angenehm kühl. Doch was im Sommer gut ist, erhöht auch im Winter den Schutz vor Kälte.

Fenster mit Sonnenschutz

So punktet Cellulose durch eine gute Wärmespeicherkapazität und luftdichtende Wirkung, die ebenfalls dafür sorgen, dass die Wärme sich langsamer nach außen verflüchtigt und es wohlig warm bleibt. Zudem erhöht Cellulose den Schallschutz und kann den Feuchtehaushalt entscheidend verbessern. Mehr Informationen gibt es unter www.climacell.de im Internet. Neben dem Hitzeschutz durch die Dämmung ist ein guter außenliegender Sonnenschutz der Fenster wichtig, damit die Wirkung der Dämmung nicht konterkariert wird.

 

deutsche journalisten dienste Bild: 37377

Cellulosedämmungen sorgen im Sommer dafür, dass die Hitze übers Dach langsamer in die Innenräume eindringen kann. So bleibt es länger angenehm kühl.
Foto: djd/Climacell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.